Essplorer
Glutenfreie Produkte - Wem sie wirklich nutzenpixelbliss/Shutterstock.com

Glutenfreie Produkte - Wem sie wirklich nutzen

Was ist Gluten überhaupt?
Gluten ist ein Eiweißbestandteil vieler Getreidearten wie Weizen, Roggen, Dinkel oder Gerste. Es wird auch Kleber oder Klebereiweiß genannt, da es, mit Wasser gemischt, eine gummiartige Masse erzeugt, die vor allem für die Teigherstellung beim Backen wichtig ist.

Die Verbraucherzentralen haben in Kooperation mit der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz einen Videospot zum Thema Glutenfreie Produkte erstellt. Klick doch mal rein!

Welchen Vorteil bieten glutenfreie Produkte für gesunde Menschen?

Inzwischen findest du in nahezu jedem Supermarkt ein Regal mit „glutenfreien“ Varianten von ganz gewöhnlichen Lebensmitteln. Europaweit dürfen Produkte als „glutenfrei“ bezeichnet werden, wenn sie höchstens 20 mg Gluten pro kg Lebensmittel enthalten. Du erkennst sie häufig an den durchgestrichenen Getreideähren auf der Verpackung und der auffälligen Bewerbung. Doch sind sie für Jedermann gesünder? Wenn du keine Unverträglichkeit hast, haben glutenfreie Produkte für dich keine Vorteile. Im Gegenteil, du bezahlst dafür häufig viel mehr und das vollkommen unnötig. Ein Marktcheck der Verbraucherzentralen hat gezeigt: Manchmal kosten die Produkte doppelt, manchmal sogar viermal so viel. Profitieren tut davon nur die Lebensmittelindustrie.


Weitere Infos findest Du im Artikel Laktosefrei – auch eine Werbestrategie